Burn-Out

Mein Name ist Christine Bergmann (Name geändert). Ich bin Mitte vierzig und berufstätig.

 

Anfang letzten Jahres bekam ich Beschwerden wie Schlappheit, Antriebsarmut, Schwindel, Durchfall, häufigen Harndrang, Schweißausbrüche und Schlafprobleme sowie Niedergeschlagenheit bei gleichzeitiger Gereiztheit, die ich zunächst - wie gewohnt- homöopathisch behandeln ließ. Kurzfristig trat bei einigen Beschwerden auch Besserung ein. Die grundlegenden Beschwerden ließen sich trotz langjähriger Erfahrung mit homöopathischer Behandlung nicht mehr heilen.

 

Außerdem kamen mit zunehmender Dauer meiner Beschwerden alte Ängste wieder hoch, die ich schon lange ad acta gelegt zu haben glaubte. Langsam wurde mir aufgrund der Vielzahl der Beschwerden klar, dass es etwas “Anderes”, weitaus “Schlimmeres” sein musste - es ging mir immer schlechter und ich konnte auch nicht mehr arbeiten.

 

Nach eingehender Beratung mit meiner behandelnden Homöopathin, Frau Andrea Krahl, empfahl sie mir alternativ Frau Holterman zu konsultieren und begleitend dort eine Therapie zu beginnen. Im Gespräch mit Frau Holterman stellte sich schnell heraus, dass wir mit der Therapieform des BEGLEITETEN SYSTEMATISCHEN WIEDERERLEBENS nach Siegfried Petry arbeiten würden.

 

Parallel dazu ließ ich mich körperlich gründlich durchchecken. Der

 

behandelnde Arzt konnte keine Anhaltspunkte für meine Beschwerden finden. Körperlich sei ich völlig gesund. Die Diagnose lautete deshalb auf: BURN-OUT !!!

 

Ich stand nun vor der Alternative Psychopharmaka und Psychotherapie oder Homöopathie und BEGLEITETES SYSTEMATISCHES WIEDERERLEBEN nach Siegfried Petry. Ich habe mich gegen die Chemie entschieden, denn ich wollte geheilt werden und nicht meine Beschwerden mit Hilfe der Chemie unterdrücken.

 

Frau Holterman hat mich gerade durch die erste Phase, die sehr schwierig und hart für mich war und in der ich auch oft über die Richtigkeit der o. g. Entscheidung gezweifelt habe, mit sehr viel Fingerspitzengefühl, Zuspruch und positiver Verstärkung begleitet. Sie war immer für mich erreichbar.

 

Zur Methode des BEGLEITETEN SYSTEMATISCHEN WIEDERERLEBENS nach Siegfried Petry möchte ich nicht viel sagen, sie wird gut auf dieser und anderen Webseiten erklärt. Nur soviel, dass sie auf der einen Seite nicht immer angenehm ist, aber nachweislich heilt.

 

Meine Beschwerden nahmen mit andauernder Behandlungszeit ab, bis sie fast völlig (an manchen arbeiten wir noch) oder völlig verschwunden waren. Bei der Vielzahl der o. g. Symptome für mich noch immer - auch im jetzigen Stadium, da es mir wieder gut geht, aber immer noch in Behandlung bin - sehr erstaunlich und fast nicht fassbar. Ich bin in gewisser Hinsicht ein “neuer”, aktiver, mit neuen Kräften ausgestatteter, sehr zufriedener und dankbarer Mensch geworden - ein Zustand, der hoffentlich noch lange anhält.