Aufdeckung

Eva, 42 Jahre, geschieden drei Kinder

 

Als ich durch Umwege den Kontakt zur Iris Dickhöfer bekommen habe war ich anfangs sehr misstrauisch. Die Schulmedizin und auch die vielen Besuche bei verschiedenen Heilpraktikern waren bei mir leider erfolglos. Warum sollte ausgerechnet so etwas helfen? Aber die Verzweiflung machte mich neugierig und ich ließ mich auf die Wiedererlebung ein.

 

Der Betrug und die anschließende Trennung von meinem Ehemann hat bei mir eine große Lawine losgelöst.

 

Alles fing harmlos mit Rückenproblemen an. Um eine zweite Rückenoperation kam ich dann leider nicht umhin. Die ständigen Schmerzen trotz OP machten mich danach fast verrückt. Leider war das erst der Anfang. Es folgte ein entsetzlicher Juckreiz am ganzen Körper, der durch Medikamente und einer UV-Bestrahlung nicht gelindert werden konnte. Durch das jucken schlief ich keine Nacht mehr. Sobald ich zur Ruhe kam ging der Alptraum los.

 

Am schlimmsten war der Juckreiz im Intimbereich. Auch eine zweite Hautentnahme an den äußeren Schamlippen (sehr unangenehm) brachte keine Diagnose. Eine leichte Chemo-Bestrahlung sollte eine Linderung schaffen. Jedoch ohne Erfolg. Mein Leben fand nur noch zu Hause statt, weil der Juckreiz nicht mehr aufzuhalten war. Mein Körper wurde mit allen möglichen Medikamenten voll gestopft aber es half alles nichts. Hinzu kam dass ich plötzlich furchtbare Alpträume und regelrechte Angst vorm einschlafen bekam. Der Druck auf meinen Schultern und Schmerzen im Unterbauch raubten mir neben dem Jucken jede Nacht meinen schlaf und tagsüber war ich immer nur kaputt.

 

Mein größter Wunsch den ich bei der Iris Dickhöfer äußerte war, endlich mal wieder schlafen zu können.

 

Mein Selbstwertgefühl war zerstört und mein Körper war so fertig dass ich mich kaum mehr in der Lage sah, als allein erziehende Mutter, den Alltag zu bewältigen.

 

Die ersten Behandlungen waren sehr hart für mich. Die Wiedererlebung war Anfangs der reinste Horror. Es kamen dadurch Ereignisse zum Vorschein, die ich so in mir verschlossen hatte, und niemals daran geglaubt habe, dass diese wieder auftauchten. Von meinem Vater wurde ich sexuell Missbraucht und für meine Mutter war ich immer das ungewollte ungeliebte Kind. Ich könnte an dieser Stelle noch mehr hinzufügen, aber mein Anliegen ist es anderen mitzuteilen wie sehr mir diese Methode geholfen hat.

 

Mehrfach habe ich gedacht ich höre auf, aber immer wieder hat mein Körper mir signalisiert, da ist noch etwas was ich wiedererleben muss um es verarbeiten zu können. Heute weiß ich dass es der richtige Weg für mich war. Ich schlafe wieder wie ein Murmeltier, der Juckreiz ist so gut wie vorbei, meine Alpträume sind verschwunden, der Druck und die Lasten von meinen Schultern sind weg, die Schmerzen im Rücken sind kaum noch da, und ich bin wieder ICH. Meine Stärke, die mir verloren gegangen war habe ich wieder erlangt. Endlich habe ich wieder gelernt zu sagen was ich will und mich nicht immer anderen zu fügen.

 

Heute bin ich glücklich geschieden und hoffe dass noch mehr Menschen mit diesem Verfahren geholfen werden kann.

 

Ich bin der Iris Dickhöfer sehr dankbar für die tolle Begleitung durch diese Zeit.